HART_19112015 wohnen_DSC0286

„Verständliche Steiermark“ - Wir suchen Jurymitglieder!

Stellen Sie sich vor, Sie bekommen einen Brief, lesen ihn mehrmals durch und verstehen trotzdem nicht, worum es geht. Kennen Sie das? Vielen Bürgerinnen und Bürgern geht es so, wenn Ämter mit ihnen in der „einschlägigen Fachsprache“, auch Amtsdeutsch genannt, kommunizieren. Diese Sprachbarriere soll nun abgebaut werden: Das Land Steiermark hat als erstes Bundesland eine Initiative gestartet, mit dem Ziel, die Behördensprache verständlicher zu gestalten.

Im Rahmen des Projekts „Verständliche Steiermark“ wurden in den letzten Monaten in vier Arbeitsgruppen konkrete Schriftstücke von engagierten Kolleginnen und Kollegen bearbeitet. Auch schwierige Gesprächssituationen und der Web-Auftritt der Landesdienststellen wurden unter die Lupe genommen. Bevor aber die überarbeiteten Briefe, Infoblätter und Bescheide in den „Echtbetrieb“ übergehen, sollen sie am 25. Mai von einer Jury nochmals konstruktiv kritisch hinterfragt werden.

Für diese Jury-Sitzung suchen wir interessierte Bürgerinnen und Bürgern, denn sie sind die wahren Expertinnen und Experten in dieser Angelegenheit. Schließlich müssen letztendlich sie die Schriftstücke und Infoblätter verstehen. Alle Interessierten können sich bis 16. Mai unter der E-Mail Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anmelden, um an der Jury-Sitzung im Empfang von Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Schickhofer teilzunehmen. Als Dankeschön für dieses Engagement am 25. Mai in einem der schönsten Säle des Landes, der Aula der Alten Universität, winken tolle Gutscheine: Angefangen von Karten für die Oper, das Schauspielhaus, die Styriarte, den Tierpark Herberstein, den Dachstein, die Planai, den Wildpark Mautern, steirische Thermen bis hin zu Jahreskarten für das Universalmuseum Joanneum und die Steiermärkische Landesbibliothek.

Warum macht die Steiermark so ein Projekt?  Wir sind überzeugt, dass es für beide Seiten ein Gewinn ist. Einerseits sollen die Bürgerinnen und Bürger auf einen Blick erkennen können, wie es um ihr Anliegen steht. Andererseits hilft es auch der Landesverwaltung, wenn die Abwicklung aller Anliegen möglichst rasch und reibungslos geschieht und die Zahl der Nachfragen und Beschwerden sinkt. Ganz nach dem Motto: „Gut – steirisch – verständlich: Unsere Steiermark!“

Wichtig für die Anmeldung ist, neben dem Namen auch die Region, das Geschlecht, das Alter und den Beruf (Tätigkeit/Pension/Karenz etc.) anzugeben, da die „BürgerInnen-Jury“ möglichst breit aufgestellt werden soll. Für Rückfragen stehen Ihnen die Telefonnummern 0316-877-4037 und 0676-8666-4241 zur Verfügung.

 

Leserbriefe für die Gemeindezeitung gesucht

20180516 Leserbriefaufruf 015_5.pngWir wollen Sie, lieber BürgerInnen, zu Wort kommen lassen.
Die Gemeindezeitung soll offen für alle sein! 
Schicken Sie jetzt Ihren Leserbrief an unseren Mitarbeiter Karl Richter-Trummer (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Spielregeln: Bei der Einsendung ist die vollständige Adresse mit Telefonnummer anzugeben. Veröffentlicht wird nur der Name! Anonyme Schreiben werden ebenso wenig berücksichtigt wie Leserbriefe polemischen Inhalts, persönliche Angriffe oder Beleidigungen.

Baustelle Lärchenhof: Tag der öffenen Tür

render1.jpgBaustelle Bergwirtstraße, "Lärchenhof"
Heute, 14:00: Tag der offenen Tür!

Kommen Sie vorbei und schauen Sie sich die Baustelle von innen an!

Infos zur Baustelle: "Nachhaltiges Bauen, eingebettet in der Natur, das war der Anspruch an das Architekturbüro Nussmüller für das Projekt „Lärchenhof“ in Hart bei Graz. Die 41 neu errichteten Wohnungen bzw. Maisonetten befinden sich an der Kammspitze des Südhangs erschlossen über die Bergwirtstraße. Der damalige Hofcharakter wird erhalten und hier werden 15 Wohnungen bzw. Maisonetten mit 50- 120 m2 errichtet. Nach Südwesten angeschlossen werden 2 Terrassenhausreihen mit 8 Maisonetten und je rd. 125 m2 errichtet. Im Südosten werden 4 Doppelhäuser, ein Terrassenhaus mit 4 Maisonetten sowie ein Punkthaus mit 6 Wohnungen errichtet. Das gesamte Projekt wird in Ziegelmassivbauweise erbaut, mit Mineralwolle als ökologisches Dämmaterial sowie Holz/ Alufenster- und Terrassentüren. Bei der gesamten Auswahl der Baumaterialen wurde immer Bedacht auf Qualität und Ökologie genommen.

Weiterlesen ...

Harter Sanierungsball: Hart tanzt durch die Nacht! [Galerie + Video]

 

Bergschaf  03 (c)_-2.jpg

Seit Sonntag ist der dritte Sanierungsball Geschichte, den Gästen wird er noch lange in Erinnerung bleiben. Besonderes Highlight: Gäste durften aus zwei Entwürfen eine neue Harter Tracht wählen.

Die Kulturhalle war nicht wiederzuerkennen: Von der Decke hängten Schirme und Kraniche, die festlich gedeckten Tische wurden in stimmungsvolles Licht getaucht. Über 30 freiwillige HelferInnen bereiteten bereits Monate den Ball vor und machten den Abend zum vollen Erfolg. Nach dem hervorragenden Essen, zubereitet von Harter Gastronomen, folgte ein dichtes Programm: 

Hinter rosaroten Schirmen, passend zur Deko, sprangen fünf Harter Kinder hervor und präsentierten professionell Dirndln und Lederne von Trachtenmode Hiebaum. „Die Kinder haben eine ganz tolle Choreografie einstudiert und bei der Aufführung viel Spaß gehabt!“ erinnert sich die Organisatorin Kerstin Jarosch. Während Paare zu den Klängen von Naomi & The Good Vibes tanzten, amüsierten sich die Gäste beim Glücksrad, posierten bis in die Morgenstunden im mobilen Fotostudio und machten so die Nacht zum Tag.

Weiterlesen ...

Volksbegehren "Autobahnmaut abschaffen"

Ab 20. April 2018 können wahlberechtigte Personen für das genannte Volksbegehren, während der Parteienverkehrszeiten, Unterstützungserklärungen unterfertigen.

Volksbegehren "Weniger Fluglärm"

Ab 18. April 2018 können wahlberechtigte Personen für das genannte Volksbegehren, während der Parteienverkehrszeiten, Unterstützungserklärungen unterfertigen.

Faschingsparty on Ice

 

20180213 Faschingsparty on Ice  12 (c) Gemeinde(Faschingsdienstag, Hart bei Graz) Vier Nachbargemeinden zogen an einem Strang: Die erste Faschingsparty on Ice wurde zum vollen Erfolg!

Mehr als 300 verkleidete Ritter, Pinguine und Einhörner ließen das Eis des Eisstadions Hart bei Graz fast schmelzen, doch Vorsicht: Die Eishockeyspieler der Rattlesnakes Hart verteidigten ihr Heimstadion, wurden von den übermächtigen Kindern dann aber doch niedergerungen. Ganz fasziniert waren Alle, als die Eiskunstläufer des Eissportclub Graz ihre Kür tanzten.

Die „Faschingsparty on Ice“ ist ein Gemeinschaftsveranstaltung der Gemeinden Kainbach, Hart bei Graz, sowie der Marktgemeinden Laßnitzhöhe und Raaba-Grambach.

 

Weiterlesen ...

Kinderfasching [Galerie]

 

20180210 Kinderfasching 05 GemeindeStaunende Gesichter, tanzende Kinder, riesige Ballonclowns: Das war der Kinderfasching 2018. Die Prinzessinnen, Piraten und Batmans konnten nicht genug von der Hüpfburg, der Kinderdisko und den Krapfen bekommen. 

Clownin Popolina begeisterte als Hauptattraktion die Kinder mit ihrem lustigen Bühnenprogramm. Einen lebensgroßen Ballonclown (gesponsert von Balloondreams, Hart bei Graz) durfte Aveline Wagner mit nach Hause nehmen. „Es ist wirklich toll, dass heuer so viele neue Harter Gemeindebürger mit uns gemeinsam feiern!“ freut sich Bürgermeister Jakob Frey.

Weiterlesen ...

[Galerie] Hart: Familienfreundlichste Gemeinde

 

20180131 Familienfreundlichste Gemeinde  02.jpgDie Gemeinde sorgt durch familienfreundliche Arbeitsbedingungen für zufriedene Mitarbeiter. Dafür wurde Hart bei Graz nun vom Verein „Taten statt Worte“ prämiert.

(Graz, 31.1.2018) Nach dem 2. Platz im österreichischen Gemeindewettbewerb zur Sicherheit in Verwaltung (18.1., wir berichteten) sorgt Hart bei Graz wieder für positive Schlagzeilen: In der Kategorie „öffentlich-rechtliche Unternehmen“ konnte die familienfreundlichste Gemeinde der Steiermark den zweiten Platz erringen!

Familienfreundliche Personalpolitik gehört zur Firmenphilosophie der Gemeinde Hart bei Graz. Bürgermeister Jakob Frey: „Wir versuchen in allen Fällen, in denen Kinderbetreuungsverpflichtungen von MitarbeiterInnen in Konkurrenz zur Erfüllung von Dienstverpflichtungen stehen, Lösungen im Sinne familienfreundlicher Personalpolitik zu finden. Besonders stolz sind wir auf den Anteil von Frauen an der Zahl der Gesamtbeschäftigten und auf den überproportionalen hohen Anteil an Frauen in Führungspositionen!“

Weiterlesen ...

Ausgezeichnet: Hart bei Graz ist sicher!

20180118 Gemeindewettbewerb sicherste Gemeinde  (c) Simon Rainsborough Gemeindewettbewerb_2017_0024.jpgDie Gemeinde Hart bei Graz gewann beim Infrastruktur-Wettbewerb: „Die sicherste Gemeinde Österreichs“ den 2. Platz in der Kategorie Verwaltung.

Dieser Preis ist eine besondere Auszeichnung für die Bemühungen der neuen Gemeindeführung, die Verwaltungsprozesse nach höchsten Qualitätsansprüchen zu gestalten. Sicherheit in der Verwaltung bedeutet Sicherheit für die Bürger und Bürgerinnen.

Bürgermeister Jakob Frey, der gemeinsam mit Amtsleiter Jörg Moser den begehrten Preis im noblen Wiener Belvedere übernehmen durfte, freut sich über die Auszeichnung: „Ein großes Danke geht an unsere tollen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter! Wir werden weiter hart daran arbeiten unsere Gemeinde noch sicherer zu machen.“

Crime Dinner: Krimis mit Biss!

 

20180123 Crime Dinner  28Tatort Kulturhalle: Schon bei Betreten des Foyers wird den Gästen ein blutroter Aperitif in Spritzenform verabreicht und auf den Abend eingestimmt. Mitten im Saal dann der Aufreger: Die Tatortsicherung war gerade zugegen und hatte die Leiche abtransportiert; eine Axt liegt noch unberührt am Boden, vom Täter fehlt jede Spur. Sind wir etwa schon auf der Umbrüggler Alm aus Joe Fischlers Buch „Veilchens Rausch“?

Im flackernden Kerzenschein tauchen die Zuhörer in die Veilchens Krimiwelt ein: Nach einer rauschhaften Feier auf der Innsbrucker Umbrüggler Alm wird eine Kellnerin tot im Wald aufgefunden. Zunächst deutet alles auf einen tragischen Unfall hin. Doch der Wirt will beobachtet haben, wie sich der Landeshauptmann mit dem Opfer gestritten hat ... Aber wieso hätte ausgerechnet der liebe Herr Freudenschuss die Kellnerin umbringen sollen? Hat sie etwas über den Landesvater gewusst, das nicht an die Öffentlichkeit dringen sollte?

Weiterlesen ...

Neuer Vizebürgermeister

Angelobung Binder webBei der Gemeinderatssitzung im September fanden die Mitglieder des Gemeinderates heuer zum zweiten Mal die Neuwahl eines Vizebürgermeisters auf der Tagesordnung vor. Im Mai war bereits Andreas Haas (SPÖ) auf Ing. Michael Bischof, MPA als erster Vizebürgermeister nachgefolgt.

Nun gab es einen Wechsel bei der Bürgerliste. Der Grund: Mag. Karl Raggam nimmt sich eine einjährige berufliche Auszeit, ein sogenanntes Sabbatical, und hat daher seine Funktionen im Gemeinderat zurückgelegt. Neuer zweiter Vizebürgermeister ist Jakob Binder, BSc. Er wurde mit überwiegender Mehrheit gewählt. Wenige Tage nach seiner Wahl erfolgte schließlich seine Angelobung durch Bezirkshauptmann DDr. Burkhard Thierrichter.

Der upcycling Ferienaktionstag

 1DSC 0241webAm Aktionstag des AWV GU am 26. Juli zwanzig Kinder dabei, wie aus alten Drahtkleiderbügel Seifenblasensets geformt wurden, die, in selbstgemachte Seifenblasenlauge eingetaucht, je nach Wind und Wetter, Riesenseifenblasenschlagen oder einzelne große Blasen in den Himmel steigen ließen. 
T-Shirts aus der Altkleidersammlung der Caritas wurden zu einzigartigen T-Shirt-Einkaufsbeutel verknotet, die somit mithalfen dem Unterthema unserer Ferienaktionstage, nämlich "Abfallvermeidung" Rechnung zu tragen und dafür sorgten, dass über die ganzen drei Wochen mindestens 225 Plastiksackerln eingespart werden konnten.
Ein spinning wheel - ein Drehkreisel - aus alten CDs, einer Holzkugel

Weiterlesen ...

Unzulässige Wasserentnahmen und Ablagerungen am Raababach

Trockengefallener Raababachabschnitt im Vordergrund, in der Bildmitte sieht man, wie weit das Fließwasser reicht (Foto: Maria Baumgartner)Seit längerem wird am Raababach neben dem zeitweisen, natürlichen Trockenfallen des Gewässers an heißen Tagen auch eine menschlich bedingte Austrocknung des Baches durch Wasserentnahmen bzw.  -ausleitungen (für Bewässerungszwecke oder Teiche) beobachtet. Ein klares Indiz dafür ist, wenn der Bach nach Beendigung der Entnahme zu untypischen Zeiten, z.B. an heißen Nachmittagen, plötzlich wieder zu fließen beginnt.

Abb. 1: Trockengefallener Raababachabschnitt im Vordergrund, in der Bildmitte sieht man, wie weit das Fließwasser reicht (Foto: Maria Baumgartner).

Weiterlesen ...

Harter Startup Bautastisch senkt Abfallaufkommen

Der richtige Umgang mit „Abfall“ ist sehr wichtig, nicht nur für den Privaten, sondern auch für jedes einzelne Unternehmen. Oft können viele Baustoffe und Produkte, die auf Baustellen weg geworfen werden, noch wiederverwendet werden. 2014 wurden in der EU 2,6 Mrd. Tonnen Abfall produziert, in Österreich fallen jährlich rund 60 Mio. Tonnen an. Laut der Abfallwirtschaft Steiermark beträgt das Aufkommen an Abfällen aus dem Bauwesen rund 6,9 Millionen Tonnen (ohne Aushubmaterialien) in ganz Österreich.

Weiterlesen ...

[Galerie] Erster Steirischer Vorlesetag in Hart bei Graz

Im Rahmen der Sommerolympiade war das Vorlesen im Lesezelt der Bibliothek Hart bei Graz ein großer Anziehungspunkt. Überraschend erschien Stella Superella die Bücherheldin und entlarvte den Dieb in einer spannende Detektivgeschichten. Die Kinder waren begeistert, ihre Ohren waren gespitzt und ihre Augen leuchteten.

Weiterlesen ...

Existenz des SV Pachern in Gefahr? Plus: Info zur Vereinsförderung

Diese Schlagzeile in der Ausgabe der Zeitschrift WOCHE vom 28. Juni hat für viel Aufregung gesorgt. Laut WOCHE stehe der Verein durch eine völlig unerwartete und extrem hohe Mieterhöhung der Gemeinde von 17.000 € vor dem Aus, wodurch 120 Kinder und Jugendliche auf der Straße stehen würden.

Scheinbar wurde der Journalist nicht korrekt informiert:

Weiterlesen ...

[Galerie] 2. Wirtschaftsforum Hart bei Graz: Treffpunkt für Selbständige, Führungskräfte und Meinungsmacher

Die Harter Wirtschaft nutzte die Gelegenheit zum freundschaftlichen Wissens- und Erfahrungsaustausch. Den Rahmen bildete eine Impulsrede von Univ.-Prof. Dr. Thomas Krautzer über die Zukunft der Arbeit. Bürgermeister Jakob Frey legte die weitere Entwicklung der Gemeinde dar. Die Präsentation von drei Harter Unternehmen rundete den Abend ab. Beim anschließenden Get-Together konnten persönliche Kontakte mit Geschäftspartnern geknüpft werden.

Weiterlesen ...

Riesenbärenklau richtig bekämpfen [Galerie]

Aus dem Kaukasus stammend, hat sich der in hohem Maße phototoxische Riesenbärenklau auch in Hart bei Graz angesiedelt. Weil die Pflanze potentiell gesundheitsgefährdend ist, sollte sie entsprechend bekämpft werden. 

Gefahrenpotential

Der Pflanzensaft des Riesenbärenklaus kann in Verbindung mit Licht Hautschädigungen verursachen (Phytophotodermatitis). Dabei ist die Stärke der Reaktion von UV-Licht, d.h. von der Intensität der Sonneneinstrahlung abhängig. Besonders betroffen sind empfindliche Hautpartien wie das Gesicht, die Arminnenseiten oder die Schleimhäute. Gefahr besteht hier v.a. für Kinder, die beim Spielen mit der Pflanze in Kontakt kommen. Die stark juckenden und Blasen bildenden Entzündungen können Verbrennungen dritten Grades entsprechen!

Weiterlesen ...

Rechnungshofbericht online

18422112 10213146755253426 1203348163112801699 o

Der Rechnungshofbericht ist seit heute online! 

Auf Ersuchen der Landesregierung prüfte der Bundesrechnungshof von Jänner bis April 2016 unsere Gemeinde Hart bei Graz. Dabei wurden die Finanzen, die Organisation und Führung der Verwaltung, das Personalwesen, sowie Liegenschaftstransaktionen und Investitionen in verschiedene Gemeindeprojekte der Jahre 2010 bis 2015 geprüft und beurteilt.

Im Sinne der Transparenz finden Sie den Rechnungshof-Bericht, sowie pdf die Folien zur Präsentation (307 KB) vom 2. Mai online abrufbar. 

 

 

17.10, 19:00 Karl Ploberger: Englands schönste Gärten

ploberger

Karl Ploberger: "Was vor 24 Jahren mehr oder weniger durch Zufall begonnen hat, ist heute eine Institution geworden. Meine Gartenreise nach England. 2016 habe ich 20 private Gärten im Mittleren Westen der „grünen Insel“ entdeckt. Ich habe HRH Prinz Charles als Gärtner über die Schulter geblickt und die älteste und gefragteste Gartenschau der Welt, die Chelsea Flower Show besucht. Und so nebenbei stehen auch noch schwimmende Gärten in London am Programm."

Am Dienstag, 17.10. um 19:00 in der Kulturhalle Hart bei Graz.

Weitere Infos: http://www.biogaertner.at/englands-schoenste-gaerten-2/

Kartenbestellungen online unter https://billetto.at/e/karl-ploberger-englands-schonste-garten-Tickets-220144 oder telefonisch unter: 0664 280 2004

Newsletter-Profil ändern

Anmeldung zum Bürgermeister-Newsletter

  • Aktuelle, wichtige Informationen
  • Einladungen
  • Veranstaltungen
  • einfach monatlich per E-Mail

 

Vorschau

newsletter vorschau

Das Gemeindeamt siedelt

Karte mit Punkt groß

Das Gemeindeamt zieht mit Sommerbeginn um.

Zwischen Freitag, dem 23. Juni 2017, 12:00 Uhr und Dienstag, dem 04. Juli 2017, 08:00 Uhr sind die GemeindemitarbeiterInnen daher sowohl telefonisch als auch per E-Mail nur äußerst eingeschränkt erreichbar. Das Gemeindeamt – neu wie alt – ist während dieser Zeit im Wesentlichen geschlossen!

Für dringende Fälle ist ein telefonischer Journaldienst unter der Telefonnummer 0699/149 110 26 eingerichtet. Am Mittwoch, dem 28. Juni und am Freitag, dem 30. Juni, werden bereits an der neuen Adresse am Johann Kamper-Ring 1, jeweils von 11:00 bis 12:00 Uhr eingeschränkte Parteienverkehrszeiten angeboten.

Wir bitten um Ihr Verständnis und freuen uns, Sie ab Dienstag, dem 04. Juli 2017, ab 08:00 Uhr im neuen Gemeindeamt begrüßen zu dürfen!

Eisstadion Hart: Kindertraining gesichert

Eissstadion aussen webUm sicherzustellen, dass das Kinder- und Jugend-Inlinehockeytraining auch weiterhin stattfinden kann, hat die Gemeinde Hart bei Graz der NHL Hockeyorganisation wieder vollen Zutritt zu den Kabinen im Eisstadion Hart bei Graz eingeräumt. Damit beweisen die Gemeindeverantwortlichen zum wiederholten Male Kompromissbereitschaft. Bgm. Jakob Frey: „Der Streit um das Eisstadion darf nicht auf den Rücken der Kinder ausgetragen werden!“

Kontakt

Gemeinde Hart bei Graz

Johann Kamper-Ring 1
A-8075 Hart bei Graz
+43 316 49 11 02 - 0
+43 316 49 11 02 - 79
gde@hartbeigraz.at

Parteienverkehr

Bürgerservice: Mo. 8-12h, Di. 8-12h und 13-15h, Fr. 8-12h und 13:30-17h

Finanzen + Bauamt: Di. 8-12h und 13-15h, Fr. 8-12h und 13:30-17h

Bürgermeister Sprechstunde: Fr. 14-17h oder nach telefon. Vereinbarung

Amtsleiter: Nach telefon. Vereinbarung mit Fr. Gerda Ganster

Newsletter

Online-Tickets

Nächste Termine / Veranstaltungen

23Mai
23 Mai 2018
15:00 - 18:00
Sprachencafe für MigrantInnen
25Mai
25 Mai 2018
13:00 -
VS Kinderchor
26Mai
26 Mai 2018
12:00 -
1. Harter Grillopening
29Mai
29 Mai 2018
16:00 - 18:00
Notarsprechtag
30Mai
30 Mai 2018
15:00 - 18:00
Sprachencafe für MigrantInnen
01Jun
01 Jun 2018
18:30 - 20:15
SV Pachern geben SV Rebenland
06Jun
06 Jun 2018
15:00 - 18:00
Sprachencafe für MigrantInnen
08Jun
08 Jun 2018
08:00 - 17:00
Feuerwehr Aktionstag
09Jun
09 Jun 2018
14:00 -
Vatertagsfeier Seniorenclub