Städtebaulicher ARCHITEKTURWETTBEWERB Hart bei Graz

Am 14.04.2023 ermittelte die Jury, bestehend aus namhaften Sach- und Fachpreisrichter*innen, unter dem Vorsitz der Wiener Architektin Silja Tillner und der Grazer Städtebauprofessorin Aglaée Degros die Preisträger*innen des geladenen Architekturwettbewerbs zur Gestaltung des Ortszentrums Hart bei Graz. Die Projekte waren danach bis 12.05. ausgestellt.

  pdf Katalog zum Wettbewerb (37.20 MB)

Siegerprojekt: 08 Visualisierung1
  • ARGE
    Volker Giencke & Company, 8010 Graz
  •     GM013 Landschaftsarchitektur, Paul Giencke, 12043 Berlin

"Das Projekt hat einen stark landschaftsarchitektonischen Zugang. Eine „Stadt- bzw. Landschaftsterrasse vermittelt als Diagonalverbindung zwischen den topographischen Ebenen der Hauptstraße und des Johann Kamper-Ringes. Es entsteht dadurch eine durchgrünte Zone von der bestehenden Schule über die bisherige Park&Ride Fläche in den Johann Kamper­-Ring bis zur neuen Schule. In weiterer Folge wird eine schlüssige grün-blaue Verbindung nach Süden zum Raababach und zum Kinderspielplatz vorgeschlagen.
Weiters erfolgt eine Nachverdichtung durch Aufstockung des Geschäftszentrums und Ausbildung einer Stadtterrasse mit architektonischen Akzenten.
Der Parkplatz am Johann-Kamper-Ring bleibt im Wesentlichen bestehen. Ein neues Parkhaus soll im Osten errichtet werden. Eine neue Wohnsiedlung ist im Bereich des Sportplatzes geplant." (Auszug aus dem Juryprotokoll)

06 Visualisierung1a2. Platz:
  • ARGE
    COLUMBOSNEXT, 
    6020 Innsbruck
    Michael Steinlechner, 6020 Innsbruck
    Norbert Trolf Landschaftsplanung und Landschaftsarchitektur, 1130 Wien

"Das Projekt stellt eine solide planerische Herangehensweise im Wechselspiel zwischen Bebauung und Freiraum dar. Der Referenzpunkt stellt dabei eine urban geprägte Qualität im Zentrum mit Ausbildung einer Torsituation dar. Eine starke Verzahnung zwischen den Erdegeschoßzonen und dem öffentlichen Raum wird durch Rücksprünge und Überdachungen erreicht. Richtung Süden wird eine offene Kante ausgebildet.
Es werden zwei Achsen gebildet, eine am Johann-Kamper-Ring und eine weitere an der Hauptstraße. Die Achse am Johann-Kamper-Ring entwickelt sich von der Volksschule zu einer Parkanlage am jetzigen Sportplatz." (Auszug aus dem Juryprotokoll)

 

01 Visualisierung8a

3. Platz:
  • ARGE
    LOVE architecture and urbanism ZT GmbH, 8010 Graz
    Freiland Umweltconsulting, 8010 Graz

"Das Projekt ist stark geprägt von sechs Identitäten / Plätzen für Hart, die phasenweise entwickelt werden können. Diese Platzräume reagieren auf die Bestände und sind durch eine Flaniermeile miteinander verbunden. Die phasenweise Realisierung ist gut vorstellbar und vermeidet ein zu großes undifferenziertes, verkehrsfreies Zentrum, welches schwierig zu bespielen sein könnte. Die Nachverdichtung orientiert sich stark am Bestand und schlägt Maßnahmen wie An-, Zu- und Umbauten vor und damit einen nachhaltigen und flexiblen Umgang mit dem Bestand." (Auszug aus dem Juryprotokoll)

Teaser der Ausstellung

Foerderleiste Regionen 08.22

mei.hartbeigraz.at

homepage klein

Kontakt

Gemeinde Hart bei Graz

Johann Kamper-Ring 1
A-8075 Hart bei Graz
+43 316 49 11 02 - 0
+43 316 49 11 02 - 79
gde@hartbeigraz.at

Standesamt

+43 316 491102 - 86
+43 699 15 25 70 06
ursula.haas@hartbeigraz.at

Immobilienverwaltung

Pachern-Hauptstraße 117
A-8075 Hart bei Graz
+43 316 49 11 02 - 0
+43 316 49 11 02 - 79
gde@hartbeigraz.at

Öffnungszeiten:

Montag: 08:00 Uhr- 12:00 Uhr
13:30 Uhr - 18:00 Uhr

Dienstag: 08:00 Uhr - 12:00 Uhr
13:00 Uhr - 15:00 Uhr

Freitag: 08:00 Uhr - 12:00 Uhr

Bürgermeister Sprechstunde

Freitag: 14:00 Uhr - 16:30 Uhr oder nach telefon. Vereinbarung

Amtsleiterin

Nach telefon. Vereinbarung mit Fr. Alexandra Zugger

Facebook Button.jpg

Newsletter